Logo Die Tierphysio

Behandlungsformen

4 effektive Behandlungsformen

Die Behandlungsansätze der Osteopathie, Chiropraktik und Physiotherapie überschneiden sich und greifen ineinander. Welche Behandlungsform in Ihrem Fall gewählt werden sollte, besprechen wir in Zusammenarbeit mit Tierarzt und Patientenbesitzer*in in einem persönlichen Gespräch in unserer Praxis in Krefeld. So können wir für Ihr Tier die optimale und erfolgsversprechendste Behandlungsmethode finden. 

Osteopathie

Was ist Osteopathie?

Der Grundgedanke der Osteopathie entspringt der gesamtheitlichen Betrachtung vom Tier.

 

Um die optimale Beweglichkeit und Bewegung der Organe, Knochen und Muskeln bei größtmöglicher Stabilität zu erhalten, werden die Selbstheilungskräfte mobilisiert und Blockaden gelöst. Dadurch kann der Körper seine Funktionen wieder aufnehmen. Die Informationsweiterleitung zwischen Gehirn und Organen erfolgt wieder und trägt zur Gesunderhaltung des Körpers bei.

Die Osteopathie setzt sich zusammen aus

  • Parietaler Osteopathie (Bewegungsapparat mit Muskeln, Knochen, Faszien, Sehnen und Bändern)
  • Viszeraler Osteopathie (Organe, mit umgebenden Strukturen und Aufhängungen)
  • Kraniosakraler Osteopathie (Schädelknochen, Hirnhäute, Kreuzbein und umgebende Strukturen)

Wann hilft Osteopathie?

  • nach Operationen /Vollnarkosen
  • Lahmheiten unklarer Herkunft
  • Rehabilitation / Aufbau nach Krankheit
  • nach Geburten (Muttertier/Neonat)
  • Arthrose zur Schmerzlinderung, Verbesserung der Beweglichkeit
  • Unfälle
  • Organische Probleme

Osteopathie

Wann hilft Osteopathie?​

nach Operationen/Vollnarkosen, Lahmheiten unklarer Herkunft, Rehabilitation/Aufbau nach Krankheit, nach Geburten (Muttertier/Neonat), Arthrose zur Schmerzlinderung, Verbesserung der Beweglichkeit, Unfälle, Organische Probleme

Was ist Osteopathie?

Der Grundgedanke der Osteopathie entspringt der gesamtheitlichen Betrachtung des Tieres.

Um die optimale Beweglichkeit und Bewegung der Organe, Knochen und Muskeln bei größtmöglicher Stabilität zu erhalten, werden die Selbstheilungskräfte mobilisiert und Blockaden gelöst. Dadurch kann der Körper seine Funktionen wieder aufnehmen. Die Informationsweiterleitung zwischen Gehirn und Organen erfolgt wieder und trägt zur Gesunderhaltung des Körpers bei.

 

Die Osteopathie setzt sich zusammen aus:

  • Parietaler Osteopathie (Bewegungsapparat mit Muskeln, Knochen, Faszien, Sehnen und Bändern)
  • Viszeraler Osteopathie (Organe, mit umgebenden Strukturen und Aufhängungen)
  • Kraniosakraler Osteopathie (Schädelknochen, Hirnhäute, Kreuzbein und umgebende Strukturen)
Chiropraktik

Was ist Chiropraktik?

Die gezielte Therapie lässt es zu, Funktionsstörungen und Blockaden in Wirbelsäule und Gelenken zu lokalisieren. Blockierte Gelenke werden durch einen kurzen, sehr spezifischen, schnellen, mechanischen Impuls mobilisiert.

Wann hilft Chiropraktik?

  • Blockaden
  • Unrhythmischer Gang
  • Rutenschiefhaltung

Chiropraktik

Wann hilft Chiropraktik?​

Blockaden, Unrhythmischer Gang, Rutenschiefhaltung

Was ist Chiropraktik?

Die gezielte Therapie lässt es zu, Funktionsstörungen und Blockaden in Wirbelsäule und Gelenken zu lokalisieren. Blockierte Gelenke werden durch einen kurzen, sehr spezifischen, schnellen, mechanischen Impuls mobilisiert.

Physiotherapie

Was ist Physiotherapie?

Wenn ein Hund humpelt, taktunrein läuft oder ungerne aufsteht, sind das Hinweise auf Abläufe im Körper, die nicht mehr optimal funktionieren. Mit Hilfe einer Behandlung durch Physiotherapie werden gestörte Funktionen im Körper auf natürliche Art und Weise behandelt. Das hat zum Ziel, beim Hund Schmerzen zu lindern, die Gelenkbeweglichkeit zu verbessern und zu erhalten, sowie die Muskulatur zu kräftigen und aufzubauen. 

Auch zur Vorbeugung von Krankheiten und Schäden am Bewegungsapparat ist die Physiotherapie besonders gut geeignet.

Wann hilft Physiotherapie?

  • Vor und nach Operationen 
  • muskulären Dysbalancen 
  • degenerativen Gelenkerkrankungen

Physiotherapie

Wann hilft Physiotherapie?​

Vor und nach Operationen, muskuläre Dysbalancen, degenerativen Gelenkerkrankungen

Was ist Physiotherapie?

Wenn ein Hund humpelt, taktunrein läuft oder ungerne aufsteht, sind das Hinweise auf Abläufe im Körper, die nicht mehr optimal funktionieren. Mit Hilfe einer Behandlung durch Physiotherapie werden gestörte Funktionen im Körper auf natürliche Art und Weise behandelt. Das hat zum Ziel, beim Hund Schmerzen zu lindern, die Gelenkbeweglichkeit zu verbessern und zu erhalten, sowie die Muskulatur zu kräftigen und aufzubauen. 

Auch zur Vorbeugung von Krankheiten und Schäden am Bewegungsapparat ist die Physiotherapie besonders gut geeignet.

Naturheilkunde

Naturheilkunde

Heilpraktische Untersuchung zur Ergänzung der Physiotherapie, Zahnreinigung, Futterverträglichkeits-Tests
Mehr dazu

Was ist Naturheilkunde?

Die Naturheilkunde bietet uns die Möglichkeit, viele Hormon- und Stoffwechselerkrankungen sowie akute, chronische und degenerative Erkrankungen sinnvoll zu begleiten. Werden Krankheiten früh erkannt, kann der Krankheitsverlauf verlangsamt werden und Symptome gemindert. In fortgeschrittenen Stadien kann Naturheilkunde eine Ergänzung zur Schulmedizin sein. Die Naturheilkunde beruht auf diätetischen und physikalischen Heilmitteln und legt Wert auf eine naturgemäße Lebensweise.

Wann hilft Naturheilkunde?

  • wenn Sie Ihrem Tier auf schonende Weise helfen möchten
  • ein Verdacht auf Futtermittelallergien besteht
  • Ihr Tier einfach nicht abnimmt, trotz reduziertem Futter
  • Ihr Tier schulmedizinisch „austherapiert“ ist
  • wenn Sie die Schmerzmittelgabe Ihres Tieres reduzieren möchten

Naturheilkunde

Naturheilkunde

Heilpraktische Untersuchung zur Ergänzung der Physiotherapie, Zahnreinigung, Futterverträglichkeits-Tests
Mehr dazu

Was ist Naturheilkunde?

Die Naturheilkunde bietet uns die Möglichkeit, viele Hormon- und Stoffwechselerkrankungen sowie akute, chronische und degenerative Erkrankungen sinnvoll zu begleiten. Werden Krankheiten früh erkannt, kann der Krankheitsverlauf verlangsamt werden und Symptome gemindert. In fortgeschrittenen Stadien kann Naturheilkunde eine Ergänzung zur Schulmedizin sein. Die Naturheilkunde beruht auf diätetischen und physikalischen Heilmitteln und legt Wert auf eine naturgemäße Lebensweise.

Das Wohl Ihres Tieres steht bei uns an 1. Stelle

Wann ist eine Behandlung sinnvoll?

Eine physiotherapeutische, osteopathische oder chiropraktische Behandlung ist in folgenden Fällen sinnvoll:

Präventiv

  • Durchführung eines Welpen-Checks
  • Check-Up, um zu wissen worauf man bei Training und Belastung achten sollte
  • Zum Reduzieren von Schmerzen 
  • Verbessern der Beweglichkeit und Kräftigung der Muskulatur 
  • Zur Vorbeugung von Krankheiten und Schäden am Bewegungsapparat

Einschränkungen des Bewegungsapparats

  • Skeletterkrankungen: Frakturen, Dysplasien, Patellaluxation, Fehlstellungen, etc.
  • Muskelerkrankungen: Verspannungen, Atrophien, Verkürzung, Faserriss, Muskelverletzungen, etc.
  • Sehnen- und Bandverletzung: Kreuzbandriss, Sehnen An- oder Abriss, etc.
  • Knorpelschäden: Osteoarthrose, etc.

Neurologische Erkrankungen

  • Spondylose

  • Nervenschäden

  • Bandscheibenvorfall

  • Lähmungen

Vor und/oder nach Operationen

  • Knochenbrüche
  • Bandscheibenoperationen
  • Tumorentfernung
  • Narbenverhärtungen
  • Gelenkoperationen: künstliches Hüftgelenk, Kreuzbandriss, OCD, etc.
  • sonstige Operationen

Altersbedingte Beschwerden

  • Steife Gelenke
  • Atembeschwerden
  • Arthrose
  • Muskelschwäche

Sonstiges

  • Ödeme
  • Beschwerden beim Aufstehen und Gehen
  • Schonhaltung
  • Prävention
  • uvm.

Sie haben Fragen oder sind nicht sicher, ob eine Behandlung bei Ihrem Tier sinnvoll ist? Das klären wir gerne im persönlichen Gespräch in unserer Praxis in Krefeld. Sprechen Sie uns einfach an!